Wissenswertes zum Thema Wasserstoff und Brennstoffzellen

1 Einleitung: Rettet Wasserstoff das Klima?
H2 1 1

Teil 3.1.1 | H2-Konfiguration

Wasserstoffmoleküle können in zwei verschiedenen Zuständen auftreten, die zwar die gleiche chemische Struktur, aber teilweise unterschiedliche physikalische Eigenschaften haben. Die Konfigurationen unterscheiden sich in der Orientierung ihres atomaren Spins (Bezeichnung der Rotation der Elementarteilchen um die eigene Achse). Orthowasserstoff weist einen parallelen Spin auf, während Parawasserstoff einen antiparallelen Spin hat. Meistens liegt Wasserstoff als Gemisch aus den beiden Konfigurationen vor.

Ein Gemisch aus 25 Prozent Para- und 75 Prozent Orthowasserstoff wird n-Wasserstoff genannt. Das ist das übliche Mischungsverhältnis bei Umgebungstemperatur. Unterhalb von -200 °C hingegen kommt fast ausschließlich Parawasserstoff vor. Die Umwandlung von dem einen in den anderen Zustand ist ein sehr langsamer Prozess und kann sich ohne die Anwesenheit von Katalysatoren über mehrere Tage hinstrecken. Wichtig ist das Mischungsverhältnis, zum Beispiel wenn der Wasserstoff verflüssigt werden soll, vor allem für die Anwendung als Raketentreibstoff.

JubilÀumsangebot

Jetzt Abonnement abschließen und

WASSERSTOFF-BUCH KOSTENLOS 

Sie erhalten eine Ausgabe der 5. Auflage, im Wert von 18,90 €, KOSTENLOS,  zu jedem neu abgeschlossenen HZwei-Abonnement.

preloader