Mainz ohne Brennstoffzelle

Bildtitel:




10. Januar 2013

Mainz ohne Brennstoffzelle

Der Hydrogen4 in Berlin – bald ein Bild vergangener Tage?


General Motors setzt seine Umstrukturierungsmaßnahmen fort: Mitte Oktober 2012 gab das deutsche Tochterunternehmen Opel bekannt, dass die Entwicklung von Brennstoffzellenfahrzeugen aus Mainz-Kastel abgezogen wird. Ein Unternehmenssprecher sagte gegenĂŒber der Financial Times Deutschland: „Die betroffenen 200 Mitarbeiter werden andere Aufgaben in der Fahrzeugentwicklung ĂŒbernehmen.“ Weiter hieß es, rund 40 Mitarbeiter wĂŒrden weiter am Standort fĂŒr die Batterieentwicklung beschĂ€ftigt werden. Auf Nachfrage der HZwei-Redaktion nach GrĂŒnden fĂŒr diesen Schritt erklĂ€rte Opel-Sprecher Andrew Marshall: „Die Entscheidung wurde getroffen, weil General Motors die BrennstoffzellenaktivitĂ€ten in seinem globalen Headquarter fĂŒr die Entwicklung von Antriebssystemen konsolidieren will. GM entwickelt nach wie vor in Richtung Batterie, ReichweitenverlĂ€ngerung und Brennstoffzelle sowie Optimierung von Verbrennungsmotoren.“ Weiterhin sagte er: „Weder Arbeit noch Arbeitsstellen werden in die USA verlagert, aber Opel wird die HydroGen4-Flotte hier in Deutschland weiterhin betreiben.“
Wenige Tage zuvor, am 5. Oktober, hatte GM bereits verkĂŒndet, das US-amerikanische Brennstoffzellenzentrum von Honeoye Falls, New York, nach Michigan zu verlegen. Dies bedeutet den Umzug der 220 FachkrĂ€fte in einen anderen Bundesstaat, „um Doppelungen zu vermeiden“, wie es hieß. Die Vize-PrĂ€sidentin Mary Barra erklĂ€rte dazu: „Ein Hauptaugenmerk fĂŒr GMs Elektrifizierungsstrategie wird auf dem Stecker liegen.“ Damit bewegt sich der US-Konzern bewusst von der Brennstoffzellentechnologie fort und baut vornehmlich auf Plug-in-Lösungen.

Quellenangabe:

1 Kommentar

  1. Arno A. Evers

    Wie war das noch mit den Ratten und dem sinkendem Schiff? …

    Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. fitflop sale USA - fitflop sale USA Mainz ohne Brennstoffzelle â€ș HZwei-Blog

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

preloader