OMV-Tankstelle fĂŒr Stuttgart

Bildtitel:




30. Juni 2015

OMV-Tankstelle fĂŒr Stuttgart

25. Juni 2009 – Im Juni 2009 ist am Flughafen Stuttgart eine öffentliche Wasserstofftankstelle in Betrieb gegangen. Der Öl- und Gaskonzern OMV baute in Echterdingen auf dem FlughafengelĂ€nde gemeinsam mit seinen Projektpartnern, dem Automobilhersteller Daimler sowie dem Gasversorger Linde, die 700-bar-Station fĂŒr insgesamt 3. Mio. Euro, wovon die HĂ€lfe das Land bezahlte. Eine Ă€hnliche H2-Tankstelle wurde bereits im Rahmen eines zweiten Projekts auf dem GelĂ€nde des HyCentA (Hydrogen Center Austria) in Graz, Österreich, realisiert.
Karl Franz, Pressesprecher des baden-wĂŒrttembergischen Umweltministeriums, sieht in der Inbetriebnahme den ?Auftakt fĂŒr eine Infrastruktur, die wegfĂŒhrt vom Verbrauch fossiler Energieressourcen.? Im Zeitraum von 2003 bis 2004 verfĂŒgte Stuttgart schon einmal ĂŒber eine H2-Betankungsstation, die im Rahmen des CUTE-Projektes fĂŒr 5,7 Mio. Euro aufgebaut und von der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) an der Röntgenstraße betrieben wurde. Nach dem Projektende wurden die Brennstoffzellenbusse jedoch abgegeben und die Tankstelle geschlossen, da zu der Zeit weder Daimler noch die SSB an einer WeiterfĂŒhrung interessiert waren.

Quellenangabe:

JCB erreicht H2-Meilenstein

Der britische Land- und Baumaschinenhersteller JCB hat im MĂ€rz 2023 die Produktion seines fĂŒnfzigsten H2-Verbrennungsmotors...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

preloader