Wasserstoff-Gesellschaft ? Vision oder Fiction?

Bildtitel:




30. Juni 2015

Wasserstoff-Gesellschaft ? Vision oder Fiction?

19. April 2010 – Arno A. Evers prĂ€sentiert auf der Hannover Messe 2010 sein Lebenswerk: Der Unternehmer und Inhaber von Arno A. Evers FAIR-PR stellt auf dem Gemeinschaftsstand Wasserstoff und Brennstoffzellen sein neues Buch „Hydrogen Society – More Than Just a Vision“ vor. Mit der Fertigstellung dieses 168 Seiten umfassenden reichhaltig bebilderten Farbbandes nimmt er gleichzeitig Abschied von der Deutschen Messe AG, mit der er ĂŒber 16 Jahre eng zusammengearbeitet hat. Zwölf Jahre lang hat der VisionĂ€r den Gemeinschaftsstand, den er selbst ins Leben gerufen hatte, organisiert und anschließend vier Jahre lang im Ausland beworben.
In seinem ersten im Hydrogeit Verlag erscheinenden Wasserstoffbuch wirft Evers eine Vielzahl von Fragen auf: Er analysiert und kritisiert die aktuelle Energiepolitik und hinterfragt die Realisierung einer Wasserstoffgesellschaft. Es geht in dem Hardcover-Buch nicht so sehr um technische Details oder neue Entwicklungen einzelner Komponenten. Der Autor will vielmehr zum Nachdenken anregen: Er zeigt Probleme in der heutigen Energiewirtschaft auf und hinterfragt, warum noch niemand die durchaus vorhandenen Fehlentwicklungen korrigiert hat. Arno A. Evers prÀsentiert an Hand von konkreten Beispielen gangbare Wege, zieht Vergleiche zu anderen Technologien und stellt immer wieder die Potentiale einer möglichen Wasserstoffgesellschaft heraus.

Auch wenn der Titel zunĂ€chst anderes vermuten lĂ€sst, handelt das Buch nicht allein von Wasserstoff, sondern allgemein von Energie, ihre sinnvolle Nutzung und eine vorausschauende Energiewirtschaft. Ähnlich wie jĂŒngst BundesprĂ€sident Horst Köhler hinterfragt der gebĂŒrtige Hamburg die aktuelle Preispolitik im gesamten Energiesektor und stellt die These auf, dass Energie immer noch zu gĂŒnstig ist, auch wenn dem Einzelnen der Literpreis Benzin oder die Kilowattstunde Strom hoch erscheinen mag. Evers bemĂ€ngelt in diesem Zusammenhang jedoch nur die Preispolitik fĂŒr fossile EnergietrĂ€ger, nicht die fĂŒr erneuerbare Energien.

Der gelernte Industriekaufmann kritisiert darĂŒber hinaus die immer noch mangelhafte Versorgung eines Großteils der Menschheit mit ElektrizitĂ€t sowie sauberem Wasser und mahnt einen sparsamen Umgang mit Energie an. Wasserstoff stellt fĂŒr ihn dabei nicht die Lösung aller Probleme dar, aber zumindest einen geeigneten Energiespeicher fĂŒr nachhaltig erwirtschafteten Strom. Evers, der von seiner Heimatzeitung, dem MĂŒnchner Merkur, als deutscher ?Wasserstoff-Papst? bezeichnet wurde, gibt zudem konkrete RatschlĂ€ge, wie in den nĂ€chsten Jahren Schritt fĂŒr Schritt eine Wasserstoffgesellschaft aufgebaut werden kann.

Arno A. Evers prĂ€sentiert sein Buch im Rahmen einer Pressekonferenz am Donnerstag, dem 22. April, wĂ€hrend der Hannover Messe 2010 auf dem Public Forum des Gemeinschaftsstandes Wasserstoff und Brennstoffzellen in Halle 27 auf Stand 60. Außerdem steht er an allen fĂŒnf Messetagen ebenfalls auf dem Gemeinschaftsstand an seinem eigenen Stand L47/1 allen Interessenten Rede und Antwort und signiert BĂŒcher.

Quellenangabe:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

preloader