ElektromobilitÀt: Die Formel E ist vollzÀhlig

Bildtitel:
Autor:




5. MĂ€rz 2014

ElektromobilitÀt: Die Formel E ist vollzÀhlig

Rennwagen-Formel-E

Quelle: FIA Formula E


Kurz vorm Jahresende hat sich das zehnte und letzte Team zur Formel E angemeldet. Nachdem zunĂ€chst bei der Auswahl der Austragungsorte (s. HZwei-Heft Okt. 2013) noch nicht alle StartplĂ€tze vergeben waren, erklĂ€rten weitere RennstĂ€lle, dass sie in der Saison 2014/2015 mit jeweils zwei Fahrern an den Start gehen werden. Als zehntes Team ergatterte Venturi Grand Prix, ein vom US-Schauspieler Leonardo DiCaprio und dem in Monaco ansĂ€ssigen Unternehmen Venturi Automobiles gegrĂŒndeter Rennstall, den letzten Startplatz. DiCaprio erklĂ€rte: „Die Zukunft unseres Planeten hĂ€ngt von unserem Können ab, sparsame und saubere Fahrzeuge zu entwickeln, und ich bin froh, Teil dieser Bestrebungen zu sein.“ Das neunte Team war Virgin Racing aus Großbritannien, als Achter sagte Mahindra Racing aus Indien Ende November 2013 zu. DarĂŒber hinaus werden unter anderem auch ein chinesisches und ein französisches Team sowie zwei US-amerikanische RennstĂ€lle und Abt Sportsline aus Deutschland am Start sein.
Alle Fahrer werden in der ersten Saison mit dem gleichen Fahrzeug, einem Spark-Renault SRT_01E, antreten. Das erste Rennen findet im September 2014 in Beijing statt. Anders als ursprĂŒnglich geplant wird das Finale Ende Juni 2015 in London ausgetragen. Berlin wird am 30. Mai 2015 Gastgeber sein.

Quellenangabe:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

preloader