Wasserstoff fĂŒr ProzesswĂ€rme

Bildtitel:




28. Februar 2023

Wasserstoff fĂŒr ProzesswĂ€rme

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) hat Mitte Dezember 2022 eine Kurzstudie veröffentlicht, in der der Einsatz von Wasserstoff fĂŒr ProzesswĂ€rme untersucht wurde. Gemeinsam mit der Initiative Klimahafen Gelsenkirchen, dem Wuppertal Institut und dem Fraunhofer UMSICHT hat die Umweltorganisation analysiert, wie am ehesten KlimaneutralitĂ€t im WĂ€rme- und Industriesektor erreicht werden kann.

Im Ergebnis stellten die Autor*innen fest: „Neben der Elektrifizierung mit grĂŒnem Strom erweist sich die Umstellung auf grĂŒnen Wasserstoff in vielen FĂ€llen als valide Option. Aus Sicht der Initiative ist deshalb neben dem Ausbau der Stromnetze mit gleicher PrioritĂ€t der Aufbau einer Wasserstoffinfrastruktur erforderlich, die nicht nur die Großindustrie versorgt, sondern gleichzeitig eine frĂŒhe Anbindung mittelstĂ€ndisch geprĂ€gter ProzesswĂ€rmecluster ermöglicht.“

Lars BaumgĂŒrtel, Sprecher der Initiative Klimahafen Gelsenkirchen, erklĂ€rte: „Bislang galt die Elektrifizierung der ProzesswĂ€rme als bevorzugter Weg. Die Studie bricht diese Ausrichtung klar auf und zeigt, dass Wasserstoff eine ebenso berechtigte Alternative ist. FĂŒr die Energiewende in Deutschland macht daher fĂŒr viele Betriebe die parallele Entwicklung redundanter, hybrider Systeme Sinn.“

Deutschen Bundesstiftung Umwelt, Dekarbonisierung der ProzesswÀrme im Klimahafen Gelsenkirchen, Dez. 2022

Quellenangabe:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

preloader