Kann Plug all das liefern, was angekĂŒndigt wurde?

Bildtitel:
Autor:




30. Juni 2022

Kann Plug all das liefern, was angekĂŒndigt wurde?

Euro

Gewaltige Nachrichten erreichen uns zu Plug Power: Da vergibt H2 Energy Europe einen Auftrag ĂŒber eine ElektrolysekapazitĂ€t in Höhe von 1 GW an Plug. In DĂ€nemark soll ein Komplex gebaut und der regenerative Strom via Windkraft generiert werden. Ziel ist die Produktion von 100.000 Tonnen grĂŒnen Wasserstoffs pro Jahr, der vor allem in wasserstoffbetriebenen Lkw zum Einsatz kommen soll, von denen damit 15.000 am Tag versorgt werden können.

Das schweizerische Unternehmen H2 Energy hat sich mit dem US-amerikanischen Ölkonzern Phillips66 verbunden. Es sollen 250 H2-Tankstellen in DĂ€nemark, Deutschland und Österreich gebaut werden. ZusĂ€tzlich sollen BZ-Lkw angeschafft werden. Der Bau der Anlage soll 2024, die Wasserstoffproduktion 2025 beginnen. In Belgien im Hafen Antwerpen soll eine 100 MW-ElektrolysekapazitĂ€t aufgebaut werden. Unklar ist bislang, ob das AuftrĂ€ge sind, die man bewerten kann (Invest/Auftragsvolumen) oder ob Plug da selbst Mitbetreiber ist und selbst investieren wird. Weitere Projekte sind in Ägypten (100 MW) und in Australien (1 GW), hier mit dem MilliardĂ€r Forrest von Fortescue, geplant. Da kommt mir vieles sehr, zu sehr, „giga“ vor.

Zum ersten Quartal: Der Verlustausweis fĂŒr dieses in Höhe von 156,5 Mio. US-$ fiel beachtlich aus, wobei klar ist, dass Plug sehr viel investieren muss, um die ehrgeizigen Ziele zu erreichen. Der Umsatz stieg auch beachtlich auf 140,8 Mio. US-$ an (ĂŒber 90 % Plus gegenĂŒber dem Vorjahreszeitraum). Pro Aktie ein Minus von 0,27 US-$ (0,11 US-$ höher als erwartet – Konsens der Analysten). Der hohe Erdgaspreis als Basis fĂŒr den Wasserstoff, den Plug wohl noch selbst einkauft, hat da erhöhte Kosten verursacht. Bis zum Jahresende soll die eigene Wasserstoffproduktion aber 70 Tonnen am Tag erreichen (ein Drittel der aktuellen Kosten). Im Plan liegt der Aufbau einer ElektrolysekapazitĂ€t von 1 GW.[…]


 gekĂŒrzte Online-Version
Den kompletten Fachbericht finden Sie in der aktuellen Ausgabe des HZwei-Magazins.

Risikohinweis
Jeder Anleger muss sich immer seiner eigenen RisikoeinschĂ€tzung bei der Anlage in Aktien bewusst sein und auch eine sinnvolle Risikostreuung bedenken. Die hier genannten BZ-Unternehmen bzw. Aktien sind aus dem Bereich der Small- und Mid-Caps, d. h., es handelt sich nicht um Standardwerte, und ihre VolatilitĂ€t ist auch wesentlich höher. Es handelt sich bei diesem Bericht nicht um Kaufempfehlungen – ohne Obligo. Alle Angaben beruhen auf öffentlich zugĂ€nglichen Quellen und stellen, was die EinschĂ€tzung angeht, ausschließlich die persönliche Meinung des Autors dar, der seinen Fokus auf eine mittel- und langfristige Bewertung und nicht auf einen kurzfristigen Gewinn legt. Der Autor kann im Besitz der hier vorgestellten Aktien sein.

Autor: Sven Jösting, verfasst am 11. Juni 2022

Quellenangabe:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

preloader