Brennstoffzellen im Luxussegment

Bildtitel:
Autor:

Von Hydrogeit





22. Februar 2022

Brennstoffzellen im Luxussegment

Portrait Thierry Bolloré, © Jaguar Land Rover
Thierry Bolloré, © Jaguar Land Rover

UnterstĂŒtzung fĂŒr die H2-Fraktion kam 2021 von ungewohnter Seite: Der britische Hersteller von Luxusautomobilen Jaguar meldete vergangenen Juni, seine Marke Land Rover entwickele einen Prototyp eines wasserstoffbetriebenen Defender-Modells. CEO Thierry BollorĂ© hatte im Rahmen seiner „Reimagine“-Strategie eine Dekarbonisierung aller Fahrzeugmodelle bis 2036 angekĂŒndigt. Die erste vollelektrische Version eines GelĂ€ndewagens soll allerdings erst 2024 auf den Markt kommen. Nick Rogers, Chef der JLR-Produktentwicklung, erklĂ€rte gegenĂŒber vision mobility: „Es ist wirklich sehr, sehr wichtig: Wir glauben fest daran, dass Wasserstoff eine Berechtigung hat und Chancen bietet, insbesondere in grĂ¶ĂŸeren Fahrzeugen.“

Ähnliche Kunde kommt auch aus Russland. Dort zeigte Aurus, ebenfalls ein Produzent von Luxusfahrzeugen, wĂ€hrend eines Wirtschaftsforums im September 2021 das Modell einer wasserstoffbetriebenen Nobelkarosse. Wie ein SNA-Reporter mitteilte, soll der Aurus Hydrogen ĂŒber eine Reichweite von 600 Kilometern verfĂŒgen. GemĂ€ĂŸ der Aussage von Denus Manturow vom Ministerium fĂŒr Industrie und Handel könnte dieses vom Russia Central Scientific Research Automobile and Automotive Engines Institute (NAMI) entwickelte Modell in einigen Jahren in Serienproduktion gehen. ZunĂ€chst soll es jedoch eine Hybridlösung geben.

Quellenangabe:

Wasserstoff ist ein Megatrend

Das Thema Wasserstoff hat es in den vergangenen Jahren aus der Nische auf die große politische BĂŒhne geschafft. Nicht nur in...

mehr lesen

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Brennstoffzellen im Luxussegment - HZwei - Land Rover News - […] … kam 2021 von ungewohnter Seite: Land Rover entwickele einen Prototyp eines … einen Prototyp eines wasserstoffbetriebenen Defender-Modells.View full…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

preloader