Wasserstoffmanifest unterzeichnet

Bildtitel:

Von Hydrogeit





5. Januar 2022

Wasserstoffmanifest unterzeichnet

WĂ€hrend des Green Hydrogen Forums auf der „The smarter E Europe Restart 2021“ haben der Deutsche Wasserstoff- und Brennstoffzellenverband (DWV) und Hydrogen Europe gemeinsam mit dem European Fuel Cell Forum am 6. Oktober 2021 das „Wasserstoffmanifest“ veröffentlicht. Darin enthalten sind zwölf an politische EntscheidungstrĂ€gerInnen und Regierungen auf europĂ€ischer, nationaler und regionaler Ebene gerichtete Forderungen. Ziel der Autoren ist, die Rolle von Wasserstoff als Wegbereiter einer Kreislaufwirtschaft und einer vollstĂ€ndigen Dekarbonisierung zu fördern – fĂŒr eine nachhaltige Wasserstoff- und Energiewirtschaft.

So wird beispielsweise gefordert, dass der CO2-Gehalt von EnergietrĂ€gern zur neuen WĂ€hrung fĂŒr Energiesysteme wird. DarĂŒber hinaus verlangen die UnterzeichnerInnen die Zertifizierung von Wasserstoff als einer globalen Ware sowie die Ernennung eines EU-H2-Sonderbeauftragten, der die europĂ€ische Wasserstoffstrategie und Partnerschaften mit DrittlĂ€ndern vorantreibt. Und es soll ein fester EU-Rechtsrahmen fĂŒr die Regulierung von Wasserstoffnetzen eingefĂŒhrt werden.

Im ersten Schritt hatten rund 100 Institutionen unterschrieben. Direkt nach der PrĂ€sentation kamen ĂŒber 100 weitere UnterzeichnerInnen hinzu – darunter Firmen wie Bosch, GE, Viessmann, Nel, ITM Power, John Cockerill, Terega, Haldor Topsoe u. a.

Quellenangabe:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

preloader