Nikola Motors – Vergleich mit der SEC

Bildtitel:




8. November 2021

Nikola Motors – Vergleich mit der SEC

Mit ĂŒber 44 Mio. gehandelter Aktien ging es am 4. November 2021 rasant im Kurs nach oben. Am Ende des Tages gab es dann ein Plus von ĂŒber 21 %. Am Freitag dann via Gewinnmitnahmen wieder runter. Nikola konnte besser als erwartete Zahlen liefern (3. Quartal), wobei diese meines Erachtens noch irrelevant sind, da sich das Unternehmen ja im Aufbau befindet und den BP umsetzt. Gut ist indes die Meldung, dass man sich mit der Börsenaufsicht SEC verglichen habe: 125 Mio. US-$ wird Nikola fĂŒr das Fehlverhalten des GrĂŒnders und ehemaligen CEO Trevor Milton zahlen.

Dieses Geld kann sich Nikola indes – so das GefĂŒhl – schnell wieder zurĂŒckholen, denn eventuell können die Aktien, die Trevor Milton noch an Nikola hĂ€lt (es mögen 10 bis 20 % sein) vorerst eingefroren werden (senkt den Free Float) und spĂ€ter dann als Wiedergutmachung dienen. Den Shortsellern kommt dies aber nur bedingt entgegen, haben sie doch bislang immer noch fast 60 Millionen Aktien leer verkauft.

Charttechnisch sieht es ebenfalls spannend aus und im Fall weiterer guter Unternehmensnachrichten (Lkw-Bestellungen, Kooperationen fĂŒr H2-Produktion und H2-Tankstellen, Servicepartner u.v.a.) erhöht sich der Druck auf die Shortseller, einzudecken, um einen Squeeze zu vermeiden. Es ist, es bleibt spannend. Sicherlich hoch spekulativ, aber mit viel Potential. No risk – no fun.

Risikohinweis

Jeder Anleger muss sich immer seiner eigenen RisikoeinschĂ€tzung bei der Anlage in Aktien bewusst sein und auch eine sinnvolle Risikostreuung bedenken. Die hier genannten BZ-Unternehmen bzw. Aktien sind aus dem Bereich der Small- und Mid-Caps, d. h., es handelt sich nicht um Standardwerte, und ihre VolatilitĂ€t ist auch wesentlich höher. Es handelt sich bei diesem Bericht nicht um Kaufempfehlungen – ohne Obligo. Alle Angaben beruhen auf öffentlich zugĂ€nglichen Quellen und stellen, was die EinschĂ€tzung angeht, ausschließlich die persönliche Meinung des Autors dar, der seinen Fokus auf eine mittel- und langfristige Bewertung und nicht auf einen kurzfristigen Gewinn legt. Der Autor kann im Besitz der hier vorgestellten Aktien sein.

Autor: Sven Jösting, verfasst am 5. November 2021

Quellenangabe:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

preloader