Olympisches H2-Feuer

Bildtitel:

Von Hydrogeit





2. August 2021

Olympisches H2-Feuer

Fackel
© Tokyo 2020

Die olympische Flamme soll bei dieser Olympiade zum ersten Mal mit Wasserstoff brennen. Bereits beim Fackellauf wird H2-Gas in dem einer KirschblĂŒte nachempfundenen „Staffelstab“ verwendet – zumindest auf einigen Etappen. Der benötigte grĂŒne Wasserstoff stammt aus Fukushima. Ein Beamter der japanischen Energiebehörde erklĂ€rte: „Dies wird das öffentliche Bewusstsein fĂŒr die wichtige Rolle schĂ€rfen, die Wasserstoff in der Zukunft spielen wird.“

Gestartet war der 121 Tage dauernde Lauf fĂŒr die „Tokyo 2020 Olympic Games in 2021“ – mit einem Jahr VerspĂ€tung – am 25. MĂ€rz 2021 im J-Village, der nationalen FußballtrainingsstĂ€tte in Naraha, Fukushima. Am 23. Juli soll das olympische Feuer dann, nachdem es rund 10.000 LĂ€uferInnen durch alle 47 PrĂ€fekturen getragen haben, im Kessel des Olympia-Stadions in Tokio entzĂŒndet werden.

Quellenangabe:

JCB erreicht H2-Meilenstein

Der britische Land- und Baumaschinenhersteller JCB hat im MĂ€rz 2023 die Produktion seines fĂŒnfzigsten H2-Verbrennungsmotors...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

preloader