Air Liquide kauft Lurgi

Bildtitel:




30. Juni 2015

Air Liquide kauft Lurgi

2. Dezember 2007 – Im Sommer 2007 hat die GEA Group nach der Zustimmung der Kartellbehörden den Verkauf von Lurgi an Air Liquide abgeschlossen. Das französische Gaseunternehmen Air Liquide S.A. erwarb die Anteil von Lurgi fĂŒr einen Unternehmenswert von 200 Mio. Euro.
Lurgi gilt als eines der weltweit fĂŒhrenden Technologie-Unternehmen fĂŒr Verfahrenstechnik und Anlagenbau mit einem umfangreichen Know-how auf dem Gebiet der Wasserstoff- und Synthesegaserzeugung, der Biokraftstoffe sowie bei Methanol. Insbesondere auf dem Biodieselmarkt zĂ€hlen die Frankfurter zu den MarktfĂŒhrern. Ende 2006 hat Lurgi den Auftrag zum Bau einer Wasserstoffanlage in Kalifornien von Praxair Inc. erhalten. Die aus zwei ProduktionsstrĂ€ngen bestehende Anlage, die knapp 7 Mrd. Nm? Wasserstoff pro Tag erzeugen kann, wird die grĂ¶ĂŸte sein, die Lurgi weltweit gebaut hat. Sie soll im Herbst 2008 in Betrieb gehen.

Durch den Kauf erhalten die Franzosen nun Zugang zu den ZukunftsmĂ€rkten fĂŒr Coal-to-Liquids (CTL) und Coal-to-Chemicals (CTC). Die Mitarbeiterzahl im Bereich Energineering verdoppelt sich dadurch auf 2.800. Die GEA konzentriere sich jetzt ganz auf den ertrags- und wachstumsstarken Spezialmaschinenbau, heißt es.

Mitte September ernannte der Lurgi-Aufsichtsrat François Venet zum neuen stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden. Venet ist seit 1986 bei der Air Liquide Group tĂ€tig. Von 1992 bis 2002 arbeitete er fĂŒr die Air Liquide America Corp. in den Vereinigten Staaten, wo er verschiedene Positionen bekleidete. Bis 2004 war der 45-JĂ€hrige als Vice President Strategy & Acquisitions in der Zentrale des Air Liquide Konzerns in Frankreich tĂ€tig. Zuletzt bekleidete er die Position des Director European Integration & Development, bevor er nun mit Wirkung zum 23. Juli 2007 zum Vorstandsmitglied benannt wurde.

Autor: Sven Geitmann

Quellenangabe:
JCB erreicht H2-Meilenstein

JCB erreicht H2-Meilenstein

Der britische Land- und Baumaschinenhersteller JCB hat im MĂ€rz 2023 die Produktion seines fĂŒnfzigsten H2-Verbrennungsmotors...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

preloader