ITZ-Start verzögert sich weiter

Bildtitel:
Autor:




14. MĂ€rz 2023

ITZ-Start verzögert sich weiter

Im September 2021 hatte Andreas Scheuer, der damalige Bundesverkehrsminister, die Standortentscheidung fĂŒr die vier geplanten Innovations- und Technologiezentren Wasserstofftechnologie (ITZ – s. HZwei-Heft Apr. u. Juli 2021) bekanntgegeben. Eineinhalb Jahre spĂ€ter warten die Wettbewerbsgewinner immer noch darauf, endlich loslegen zu dĂŒrfen. Die Vorfreude in Chemnitz, Duisburg, Pfeffenhausen sowie in der Region Hamburg-Stade war ebenso groß wie die Motivation, verwandelt sich gerade aber immer mehr in Frust, weil die Förderzusage vom Bund immer noch aussteht.

So erklĂ€rte Manfred Poschenrieder von der Hynergy GmbH gegenĂŒber HZwei: „Es stockt weder in den Gemeinden noch im Konsortium. Die BĂŒrgermeister wollen. Die Anwohner wollen und fragen bereits, wo sie sich bewerben können, weil 2020 ein großes Zulieferunternehmen in der Region weggebrochen ist.“ Bevor aber die offizielle Bewilligung nicht erteilt ist, darf kein Handschlag erfolgen, da ansonsten die bereits zugesagten Fördergelder verfallen.

Auf Nachfrage der Redaktion beim Bundesministerium fĂŒr Digitales und Verkehr (BMDV) teilte ein Sprecher mit: „Die Umsetzung des Innovations- und Technologiezentrums Wasserstoff (ITZ) wird nicht infrage gestellt, das BMDV steht vielmehr in regelmĂ€ĂŸigem Austausch mit Vertretern der Standorte. Dabei geht es insbesondere um die detaillierte Ausgestaltung der Standortkonzepte und deren Anpassung an die förderrechtlichen Rahmenbedingungen. Die notwendigen Haushaltsmittel fĂŒr das ITZ stehen im Bundeshaushaltsplan 2023 bereit. Das BMDV arbeitet mit den jeweiligen Standortvertretern eng und vertrauensvoll zusammen. Bewilligungen fĂŒr das ITZ werden im laufenden Jahr 2023 angestrebt.“

Weiter hieß es seitens des Ministeriums: „Im Mai 2022 wurde die Machbarkeitsstudie fĂŒr das ITZ abgeschlossen, die ein Grobkonzept fĂŒr das geplante Zentrum enthĂ€lt. Seither arbeiten BMDV und Standorte an der notwendigen Konkretisierung des Konzepts. DarĂŒber hinaus fanden im vergangenen Jahr erste KoordinierungsgesprĂ€che zu geplanten Baumaßnahmen statt. Zu den förderrechtlichen Rahmenbedingungen und beihilferechtlichen Fragen ist das BMDV im Austausch mit der EU-Kommission. Auf Seiten der Standorte werden die entsprechenden AntragsentwĂŒrfe ebenfalls weiter vorangebracht.“

Quellenangabe:

Wasserstoff ist ein Megatrend

Das Thema Wasserstoff hat es in den vergangenen Jahren aus der Nische auf die große politische BĂŒhne geschafft. Nicht nur in...

mehr lesen

1 Kommentar

  1. Böhner, Wolfgang

    Anfrage an Fachleute mit Bitte um Stellungnahme:

    Ich bin als Dipl Ing kein Energiefachmann (nur Gießerei-/Schweiß- und SchĂŒttguttechnologie) –
    habe aber mit > 80 immer noch technisches Interesse an Energieerzeugung und Umwelt..

    Waserstoff-Erzeugung – mit kinetischer Energie aus fließendem Wasser = GRÜN
    – wird selten erwĂ€hnt – ist aber eine unerschöpfliche Quelle!!
    Energieerzeugung mit Fließwasser ist URALT (z.B. MĂŒhlenbetriebe)

    WasserrĂ€der sind lange entwickelt und einfach in jedem FließgewĂ€sser anzubringen,
    ohne Nachteile fĂŒr die Fauna/Flora , die oft vorgegeben werden.

    Wenn man z.B. an einem Schiffsanleger ins Flußwasser schaut, ist die Energie des Wasser optisch zu erkennen.
    Ein mit Schwimmkufen ausgerĂŒstetes Wasserrad kann hier konstanten und steuerbaren grĂŒnen Strom erzeugen.
    An jedem Fließwasser (Fluß, Bach …) ist das so möglich mit angepaßter GrĂ¶ĂŸe.

    Mit einem Wasserrad erzeugt man GRÜNEN Strom.
    Dieser Strom kann vor Ort zur direkten Elektrolyse verwendet werden – somit erzeugt man
    H2 und O2 – Gas
    Diese Gase sollten leicht aufzunehmen und zu transportieren sein (Rohrleitungen – Gastank).
    Sie werden vielfach gebraucht.

    Über diese Möglichkeiten wird kaum zusammenhĂ€ngend gesprochen – gibt es das noch nicht ?

    Danke fĂŒr Kommentare an: wumboe@web.de

    Freundliche GrĂŒĂŸe
    Wolfgang Böhner, 40699 Erkrath
    wumboe@web.de

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

preloader