Webinar oder Kongress – digital oder real?

Live-Veranstaltungen fehlen! Es fehlt das Gewusel in den Gängen der Messehallen, es fehlen die Gespräche vor Ort, und natürlich fehlt auch die Berichterstattung in den Medien über die neuen Entwicklungen. Kein Networking, keine Gerüchteküche. Daher ist auch nur schwer zu sagen, wie gerade die Stimmung in der Branche ist, wo die Akteure gerade stehen und wohin aktuell die Entwicklung geht.

(mehr …)

IfW: „Einseitige Förderung der E-Mobilität“

Das Institut für Weltwirtschaft (IfW Kiel) hat das Corona-Konjunkturpaket der Bundesregierung kritisiert und in Teilen als „schädlich“ bezeichnet. Die Analyse „Subventionsschub durch Corona?“, deren Ergebnisse Mitte August 2020 vorgestellt wurden, brachten hervor, dass eine Benachteiligung anderer Wirtschaftszweige durch „einseitige und massive Förderung der Elektromobilität“ entstehe. Deswegen sollten 4,4 Mrd. Euro des am 3. Juni beschlossenen Konjunkturpakets „ersatzlos gestrichen“ werden, hieß es.

(mehr …)

Bloom Energy übertrifft Erwartungen– Ein starkes zweites Halbjahr

Die Zahlen für das erste Quartal 2020 haben die Erwartungen übertroffen: Der Umsatz erreichte 156,7 Mio. US-$ – erwartet war ein Umsatz in der Spanne von 140 bis 160 Mio. US-$. Wenn ich das richtig interpretiere, so wurden sogar circa 40 Mio. US-$ Umsatz (ohne Obligo) auf das zweite Quartal übertragen. Ich vermute, dass sich dieser Posten auf noch nicht abgerechnete Projekte bezieht. Der Verlustausweis betrug 9,8 Mio. US-$. Hier lag die Erwartung bei einem Verlust von sogar 15 bis 25 Mio. US-$ – pro Aktie ein Verlust von 0,34 US-$. Der Bargeldbestand konnte bei circa 354 Mio. gehalten werden, worin allerdings PPAs und restricted cash enthalten sind (PPA = Power Purchase Agreements).

(mehr …)

Corona-Krise hat die Aktienbörsen weiter im Griff

Auch wenn es einen kräftigen Rebound an den Börsen als Reaktion auf den vorausgegangen starken Rückgang gab, ist die Unsicherheit wohl noch lange nicht vorbei. Denn US-Präsident Donald Trump plant bereits, die Restriktionen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus aufzuheben, während Fachleute empfehlen, dies behutsam zu tun und nicht übereilt. Mancher US-Bundesstaat steht zudem erst noch am Anfang der Auswirkungen der Pandemie und nicht am Ende. Für die Börsen kann dies – so mein Gefühl – starke Ausschläge nach beiden Seiten haben, da einerseits mit einer allmählichen konjunkturellen Erholung gerechnet wird, aber andererseits die Folgen der Krise wie erhöhte Arbeitslosigkeit und Konkurse noch nicht richtig in ihren Auswirkungen bewertet werden können. Was bedeutet dies für die hier besprochenen Unternehmen?

(mehr …)
Krise als Chance für mehr Nachhaltigkeit

Krise als Chance für mehr Nachhaltigkeit

Screenshot der Hannover-Messe-Homepage
Screenshot der Hannover-Messe-Homepage

Die Verschiebungen und Absagen diverser Veranstaltungen hat auch für die Energiebranche weitreichende Folgen – keine Produktpräsentationen, keine Diskussionsforen, kein Networking. Gleichzeitig eröffnen sich momentan aber auch viele neue Möglichkeiten:

(mehr …)
preloader