Hzwei Blogbeitrag

Beitrag von Sven Geitmann



30. Juni 2015



Titelbild:


Bildquelle:



MTU Onsite Energy löst CFC ab

8. September 2008 – Die Tognum-Gruppe bemüht sich weiterhin um eine Umstrukturierung ihrer Geschäftsfelder. Am 2. September verkündete sie im Rahmen dieser Neuausrichtung die Gründung ihrer neuen Marke: MTU Onsite Energy. Unter diesem Begriff werden ab sofort alle Tochtergesellschaften geführt, die sich mit dezentraler Energieversorgung beschäftigen: CFC Solutions, Katolight, MDE sowie der MTU-Bereich Power Generation.
MTU Onsite Energy soll parallel zur ?Schwestermarke? MTU als eigenständige neue Marke etabliert werden, was auch bereits auf der neu gestalteten Website zu erkennen ist. Die bisherigen Firmennamen werden zeitnah umgestellt, nur MDE und Katolight werden in bestimmten Märkten und Anwendungen für eine Übergangsphase noch weiter benutzt.

Die Produktpalette von MTU Onsite Energy umfasst verschiedene netzunabhängige Systeme zur Strom- und Wärmeerzeugung, also zur Vor-Ort-Energie-Erzeugung: Dieselaggregate, Blockheizkraftwerke, Gasturbinen und Brennstoffzellen. Christof von Branconi, zuständiges Vorstandsmitglied für den Tognum-Geschäftsbereich Onsite Energy & Components, erklärt: ?Wir bieten unseren Kunden passende Lösungen zur Erzeugung von Strom, Wärme und Kälte an jedem Ort und zu jeder Zeit. Immer unter Berücksichtigung des weltweit wachsenden Bedarfs an Energie.?

Gleichzeitig kündigte Tognum für die nahe Zukunft an, Brennstoffzellensysteme bis zu einem Leistungsbereich von zwei Megawatt entwickeln und bauen zu wollen.

Kategorien: 2015-2017 | News
:Schlagworte

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

preloader