Hzwei Blogbeitrag

Beitrag von Sven Geitmann



30. Juni 2015



Titelbild:


Bildquelle:



Berliner Flughafen unter Strom

5. November 2009 – Es gibt einen Handel mit elektrisch betriebenen Fahrzeugen. Dieser konzentriert sich derzeit allerdings vorrangig noch auf Zwei- und Dreiräder und wenn es tatsächlich mal in Richtung Auto geht, findet dieser Handel abseits der Showrooms großer Automobilisten statt. Einen guten Überblick über die bisherigen Angebote im Elektromobilitätssektor konnten sich die Besucher des eDays, der am 25. Oktober 2009 auf dem Gelände des stillgelegten Berliner Flughafens Tempelhof stattfand, verschaffen.
Innerhalb nur weniger Tage hatten die Veranstalter diesen Event aus dem Boden gestampft, nachdem klar war, dass das Areal genutzt werden durfte und ausreichend Aussteller bereit standen. Über 600 Besucher erschienen auf dem Rollfeld, wo zahlreiche Hersteller demonstrierten, dass sich das Angebotsspektrum an elektrisch betriebenen Fahrzeugen für den Verbraucher in den vergangenen Monaten bereits erheblich verbessert hat. Bis vor kurzem gab es noch kein funktionierendes Vertriebsnetz, aber mittlerweile existieren verschiedene Händler, die ein breites Sortiment an Modellen anbieten. Etliche von ihnen boten auf dem Flughafengelände ihre Fahrzeuge den Besuchern für Probefahrten an.

Marco Voigt, Geschäftsführer der veranstaltenden Clean Tech Media GmbH & Co. KG, erklärte gegenüber HZwei: „Der eDay war erst der Anfang. 2010 geht es richtig los mit der Elektrifizierung von Berlin. Wir planen bereits jetzt eine deutlich größer angelegte Folgeveranstaltung, eine alljährliche, internationale Ausstellung für Umwelttechnologien. Vom 15. bis 19. September 2010 wird hier auf diesem Rollfeld die Clean Tech World stattfinden, wo Elektromobilität ein Schwerpunktthema sein wird.“

www.cleantechworld.org

Kategorien: 2015-2017 | News
:Schlagworte

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

preloader